Unser Repertoire erstreckt sich von frühen italienischen Tänzen bis hin zu englischen Tänzen. Für die italienischen Tänze haben wir eine besondere Vorliebe. Man tanzt sie mit Anmut und besonderer höfischer Eleganz. Das erfordert etwas Ausdauer. Gern wechseln wir dann mal zu den Tänzen von Playford, die recht schnell erlernbar sind. Bei diesen geselligen Gassen- und Roundtänzen kann man Ähnlichkeiten zu Volkstänzen erkennen. Große Tanzmeister dieser Zeit lebten auch in Frankreich. Einfache französiche Tänze wie beispielsweise die Branle, aber auch die etwas Kondition erfordernde Gaillarde, bei der Spring- und Schreittänze oft gepaart sind, gehören zu unserem Programm.

Italienische Quattrocento-Tänze

Unter Quattrocento verstehen die Italiener das 15. Jahrhundert. Das tanzhistorisch 15. Jahrhundert reicht von den ersten Quellen des Domenico da Piacenza (ca. 1455) bis etwa in das erst Drittel des 16. Jahrhunderts. Hauptquellen sind die Manuskripte von Domenico da Piacenza, Antonio Cornazano und Guglielmo Ebreo da Pesaro. Aus diesem Repertoire der italienischen Renaissance tanzen wir die nachfolgenden Tänze:

  1. Amoroso
  2. Anello
  3. Bassa Franzese
  4. Bialte di Castigilia
  5. Cupido
  6. La vita di colino
  7. Lauro
  8. Leggiardra
  9. Leoncello
  10. Marchesana
  11. Mignotta vecchia
  12. Pazienza
  13. Petit Riense
  14. Prisonera
  15. Rostiboli Goioso
  16. Tesara
  17. Verceppe
  18. Voltate in ca Rosina


Italienische Cinquecento-Tänze

Cinquecento bedeutet 500 und beschreibt in Italien das 16. Jahrhundert. Das tanzhistorische 16. Jahrhundert beginnt in Italien etwa um 1550 und endet mit der letzten Ausgabe von Carosos "Nobiltà di Dame" 1630 unter dem Titel "Raccolta di varij balli". Hauptquellen sind die Traktate von Fabritio Caroso und Cesare Negri. Obwohl in Nord- und Mitteleuropa der Barock noch in weiter Ferne liegt, muss man dieses Repertoire als italienischen (Früh-)Barocktanz bezeichnen. Folgende Tänze davon gehören zu unserem Repertoire:

  1. Allegrezza d'Amore - CB S. 108
  2. Alta Mendozza - NGA S. 213
  3. Ballo del Fiore - CB S. 157
  4. Ballo del Fiore [à 5] CND S. 314
  5. Barriera Nuova [à 6] - CB S. 171
  6. Bataglia - anonym
  7. Battaglia - NGA S. 257
  8. Bianco Fiore - NGA S 145
  9. Brando di Cales - NGA S. 152
  10. Brando Gentile - NGA S.126
  11. Caccia d'Amore - NGA S. 281
  12. Canario - CB S. 179
  13. Chiaranzana - CB S. 176
  14. Conto dell'Orco - CB S. 50
  15. Contrapasso in Ruota - CND S. 284
  16. Contrapasso Nuovo - CB S. 147
  17. Dolce Amoroso Fuoco - CB S. 174
  18. Furioso all'Italiana - CND S. 266
  19. Gagliarda LIIII - NGA S. 100
  20. Spagnoletta Nuova - CB S. 164
  21. Spagnoletto - NGA S. 116
  22. Vanne Orfeo + Moresca - eigene Chor.
  23. Villanella - CB S. 41
  24. Villanicco - NGA S. 119
CB = Fabritio Caroso, Il Ballarino, Venedig 1581 (Reprint: Broude Broothers, New York 1967)
CND = Fabritio Caroso, Nobiltà di Dame, Venedig 1600 (Reprint: Forni, Bologna, 1980)
NGA = Cesare Negri, Le Gratie d'Amore, Mailand 1602 (Reprint: Forni, Bologna, 1983)



Französiche Renaissancetänze

Hauptquelle der französischen Renaissancetänze ist die "Orchésographie" von Thoinot Arbeau, erschienen 1588. Sie enthält neben höfischen Tänzen auch viele Kreistänze (Branlen), die mehr der Volkstanztradition zuzuschreiben sind.

  1. Allemande + Tripla
  2. Basse dance & Tourdion
  3. Branle Coupé Cassandre
  4. Branle Couppé Charlotte
  5. Branle Couppé Pinagay
  6. Branle de la Haye
  7. Branle de la Montarde
  8. Branle de la Torche
  9. Branle d'Ecosse
  10. Branle des Chandelier
  11. Branle des Chevaux
  12. Branle des Lavandières
  13. Branle des Pois
  14. Branle des Sabots
  15. Pavane + Gaillarde
  16. Pavane d'Espagne


Englische Country Dances

Aus den Tanzsammlungen von John und Henry Playford (The Englisch Dancing Master, 18 Auflagen zwischen 1651 und 1728) tanzen wir folgendes:

  1. Black Nagg
  2. Christchurch Bells
  3. Duke of Gloucester's March
  4. Gathering Peascods
  5. Hearts Ease
  6. Hole in the Wall
  7. Hunsdon House
  8. Jamaica
  9. Jenny Pluck Pears
  10. La Matolotte
  11. Lilli Burlero
  12. Mulberry Garden
  13. New Boe Peep
  14. Parsons Farewell
  15. Picking of Sticks
  16. Scotch Cap
  17. Sellengers Round
  18. Siege of Limerick
  19. Spring Garden
  20. The Indian Queen
  21. Upon a Summers day